15. April 2015

Hot Mama Africa ?!

Moin ihr Lieben,

hier kommt nun das dritte Nähcamp-Teil, das, bis auf den Saum, während dem wunderbaren Wochenende entstanden ist.

Es handelt sich um Burda 3/2015 . Die aufgesetzten Taschen und Schleifen habe ich weggelassen, dafür ein Futter ergänzt.



Zugeschnitten hatte ich schon zu Hause, da es beim Camp meist nur begrenzten Platz dafür gab und ich mir ganz sicher sein wollte, dass alle Faltenzeichen vom Schnitt auch an der richtigen Stelle landen.



Verwendet habe ich einen African Waxprint vom vielgeliebten Maybachufer (inklusive Echtheitszertifikat) aus 100% Baumwolle. Gern hätte ich mehr gehabt, aber dieses Design war nur noch in geringer Yardzahl vorhanden. Ja, ihr habt richtig gelesen, dieser Stoff wird in Yard berechnet und verkauft. Wusste ich vorher auch nicht. Eigentlich sollte ein Flora-Kleid von ByHandLondon draus werden, aber dafür braucht man einen Stoff der mindestens 1,50m breit liegt. Dieser hier lag nur 1,10m, also musste ich mir was anderes einfallen lassen. Der Burda-Rock hatte harte Konkurrenz von einem aus der holländischen "Fashion Design", hat aber letztendlich doch das Rennen gemacht.



Dieser Rock kommt meiner Lieblingsform (Teller) schon recht nahe, die Kellerfalten sind schön tief und durch die leichte Steife des Stoffes ist die Silhouette ungefähr die gleiche wie beim Tellerrock.

Das Taillenband ist recht breit, was ich mag, allerdings habe ich ziemlich knapp gemessen, ich darf also in nächster Zeit nicht großartig zunehmen (oder zu tief einatmen ;-)).



Obenrum trage ich ein kurzes Shirt nach dem Nettie-Schnitt von Closet Case Files, allerdings nicht als Body, sondern als crop top. Ich finde den Rückenausschnitt ganz bezaubernd, tief genug für Einblicke, aber nicht so tief, dass man den BH drunter sieht. Es gibt auch noch eine Variante mit einem sehr tiefen Rückenausschnitt, hier gezeigt, aber da ich es in weiß mit gedoppelter Vorderfront machen wollte, war mir dieser Ausschnitt lieber. Das Untendrunter ist eben bei weißen Sachen doch ziemlich relevant...
Da der Rock genau in der natürlichen Taille sitzt und der Bund breit genug ist, konnte ich das Shirt trotzdem reinstecken :-).



Fazit:
ein toller Rock, den ich sicher oft tragen werde in diesem Sommer. Nochmal werde ich ihn wohl eher nicht nähen, es gibt zu viele andere tolle Schnittmuster, aber dieses gehört durchaus zu den "Daumen hoch"-Schnittmustern unter meinen Genähten :-).
Der Stoff ist schon etwas anders als das, was ich sonst so verarbeite, dennoch habe ich mir noch ein anderes Design gekauft, aus dem in diesem Sommer noch eine Anna werden soll. Mal sehen....

Und wie sieht´s bei euch aus? Fleißig gewesen?
Zu den Lady´s vom MeMadeMittwoch geht´s hier: Klick.

Ich mach mich jetzt dran, die "Will-ich-noch-nähen-Liste" zu inspizieren und dann geht´s an das nächste Projekt, habe grade nen guten Lauf.

Euch viel Spaß beim Nähen und bis demnächst :-)
Liebe Grüße,
Milan

Kommentare:

  1. Wow! Der Rock ist super geworden! Der Stoff kommt so schön zur Geltung! Viel Freude damit! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Milan, der Rock steht dir ausgezeichnet!
    Meine Nahliste ist nach dem Camp noch länger geworden, ich wünsche dir viel Spaß bei deinen Plänen und bin gespannt, was von dir demnächst zu sehen ist!
    Ganz liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jenny, sehr lieb von dir :-)

      Löschen
  3. Hachz, ist der Rock schön. Ich mag die Silhouette sehr, die tiefen Falten sind wunderbar.
    Und wenn man durch ein so gelungenes Stück dann noch eine tolle Erinnerung an ein ganz besonderes Nähevent hat, finde ich das immer großartig.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Wiebke, dein Gillian sieht aber auch klasse aus! :-)

      Löschen
  4. Dein Rock ist toll geworden! Das weiße Band am Saum hast du dann doch umgenäht. So sieht es doch besser aus. Der Stoff ist wirklich besonders und bestimmt ziehst du ihn oft an. Obwohl, dein Kleiderschrank ist sicherlich voll von schönen Kleidern und Röcken. Kannst du dich morgens überhaupt entscheiden was du anziehst? Das Shirt ist auch toll. Schlicht mit dem gewissen Etwas. Das gefällt mir.

    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, danke für das Kompliment! Mein Kleiderschrank wird jedes Jahr zweimal inspiziert und entstaubt, wenn man das so sagen kann. Inzwischen hängen fast mehr selbst genähte Sachen drin als gekaufte und das war ja mein erklärtes Ziel. Trotzdem fällt es mir schwer, nur zueinander passendes zu nähen, dazu gefallen mir spontan zu viele Schnitte und Stoffe! Wie schaffst du das mit den Spring Essentials? Keine Impuls-Teile mehr nähen? Nur noch Sachen nähen, die man wirklich braucht? Hab´s versucht und bin kläglich gescheitert... schwelge lieber weiter in spontanem Nähglück, auch wenn die Teile oft nicht lange überleben...
      Liebe Grüße,
      Milan

      Löschen
  5. super schöner rock! auch der stoff passt wunderbar zu dem modell.
    endlich kommt das miodell auch in deutschland an:-) bei russen gibts davon schon unzählige versionen und varianten:-)

    AntwortenLöschen
  6. Der Rock ist supertoll geworden und steht dir ausgezeichnet!
    Den Stoff finde ich auch wunderschön!
    LG Irene

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Rock aus tollem Stoff!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Rock der durch den schönen Stoff wirklich einen besonderren Charakter hat. Ganz großartig! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Einen schönen Rock hast du da genäht, der Stoff ist wirklich ziemlich besonders.

    AntwortenLöschen
  10. Toller Stoff - und schöner Rock. Mir gefallen die tiefen Falten - der Stoff steht UND fällt schön. Viel Spaß an dem Rock!
    Petra

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...