19. Februar 2014

Drapierfieber :-)


Moin ihr Lieben,

nur als Vorwarnung, dies wird ein längerer Post....
heute möchte ich euch mein neues Lieblingsshirt vorstellen:
Drapiertes Shirt Nr.4 aus dem Buch: Drape drape 2.


Claudia und ich hatten am Wochenende eine Nähsession und ich war (dank der Fotoobsession meines polnischen Gastes) am Freitag vorher im Helmut Newton Museum hier in Berlin, wo ich im angrenzenden Museumsshop diverse Bücher über fantastische Designer und auch diese Buchreihe gefunden habe. Durchgeblättert und sofort Feuer gefangen.... da waren sooo viele tolle Teile drin, dass das Buch unbedingt mit mir nach Hause gehen musste :-)

Am Samstag habe ich dann mein erstes Teil rauskopiert und zugeschnitten. Das war schon eine Herausforderung an sich, da man nicht wirklich erkennen konnte, wo sich was befindet....



Nachdem ich es ausgeschnitten hatte, sah ich dann, wie das zusammengehen soll.


Die Schnitte sind übrigens in original japanischen Größen angegeben, weshalb man vorher gut überlegen sollte, welche man ausschneidet. Da ich aber eher ziemlich flach bin obenrum, habe ich mich für Größe S/M entschieden.


Das erste Teil ist aus einem Viskosejersey vom Maybachufer, es war gut, dass der Stoff so breit liegt, da man nur ein Teil ausschneiden muss, das allerdings ziemlich voluminös daher kommt. Es war zu groß für meine Schneidematte, weshalb ich mit der Schere zugeschnitten habe..
Das Nähen an sich war dann ein Kinderspiel, die eine Ärmelöffnung versäubern und umnähen, die Schulternaht schließen, einen Schrägstreifen an den Halsausschnitt nähen, die Seitennaht schließen und säumen. Fertig!






Soviel zu Version Nummer eins. Angefixt davon, wie gut das geworden ist, habe ich in meinem Bestand nach einem weiteren Jersey gesucht, der sich dafür eignete und bin (natürlich) fündig geworden! Diesmal habe ich den Halsausschnitt um drei Zentimeter höher verlegt, dafür an den Seiten je drei Zentimeter mehr zur Seite, was einen etwas flacheren, weniger U-förmigen Ausschnitt ergibt. Außerdem habe ich den Schlitz für die Ärmelöffnung etwas vergrößert, damit das Winkfleisch nicht so eingeklemmt wird ;-)


Dabei ist das hier entstanden, und ich bin restlos davon begeistert!










Ok, ein bißchen viele Bilder, aber so bekommt ihr vielleicht einen Eindruck davon, wie begeistert ich bin! Ich finde, der Schnitt ist auf eine subtile Art sexy, dabei bequem und weich fließend, einfach genial. Bürotauglich und lässig elegant für die Zeit danach oder davor :-)
Ich werde den Schnitt hundertprozentig noch öfters nähen, und ihr dürft euch auf weitere Drapierteile aus diesem Buch gefasst machen, ich habe Witterung aufgenommen, und das kann noch was werden!

Nachdem ich mich jetzt ausreichend über das neue Shirt ausgelassen habe, hier nochmals der Hinweis zu unserer Aktion (ver)Link your Lemming(Schnitt), die am Freitag  (21. 2.) in die zweite Runde geht, wenn ihr alle eure selbstgenähten MAminas und Sorbettos vorstellen könnt.


Solltet ihr Fragen zu dem Drape-Schnitt oder zum Lemming des Monats haben, könnt ihr sie gern in den Kommentaren stellen und ich werde mir Mühe geben, sie zu beantworten.

So, nun aber zu den wunderbaren kreativen Frauen vom MeMadeMittwoch und ihren Kreationen.

Und euch viel Spaß beim Nähen und bis demnächst,

Milan :-)








Kommentare:

  1. Ich versuche gerade den Schnitt zu begreifen- ist da dann oben rechts auf dem zweiten Bild nochmal ein Armausgang im Stoffbruch?
    Das Shirt steht dir gut und schreit förmlich nach der Verarbeitung von fliesen fließenden Viscosestoffen. Es ist sicher superschnell genäht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jau, es ging ratzfatz, was den Spaßfaktor nochmal erhöhte :-) Der zweite Armausschnitt befindet sich oben in dem Zipfel, von der Spitze bis circa 10cm in Richtung Halsausschnitt. Hat bei mir auch etwas gedauert, bis ich das verstanden hatte, aber dann fand ich´s genial.
      LG Milan

      Löschen
  2. Wirklich super schön! Besonders die 2. Version ist durch das schwarz-weiße Design sehr interessant aus. Das regt wirklich zum Nachahmen an. Übrigens: auch ich habe den 2. Armausgang gesucht.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann deine Begeisterung gut verstehen, die Shirts sehen toll an dir aus!
    Die 2. Variante ist einfach hinreißend.

    AntwortenLöschen
  4. Suuuuper! Bin gerade auf der Suche nach Drapierschnitten, da ich im Moment auf alles drapierte stehe. Das Buch ist schon seit Ewigkeiten auf meinem Amazon-Wunschzettel... aber ich schätze mal, es wird jetzt in den Einkaufswagen wandern... :) Sieht einfach genial aus und ich werde das Teil garantiert nachmachen!!! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  5. Ja, da kannst du wirklich begeistert sein, ich bin es auch...das Buch liegt auch schon einige Zeit bei mir und dieses Shirt hab ich schon ins Auge gefasst...jetzt erst recht
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  6. Insbesondere das zweite Shirt begeistert mich auch, Stoff und Schnitt ergänzen sich äußerst raffiniert.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. hahaha:-) cdfas gefühl kenne ich auch. ich bin weiß Gott keine wiederholungstäterin,aber diese raffinierte japanische Konstruktionen voller Effekt haben in sich:-)ich ahbe mein gedrehtes die ganze 3 male genäht.
    das zweite von dir ist echt sahne! design sieht so wunderbar aus!das passt total gut zu diesem schnitt!

    AntwortenLöschen
  8. Wow super schön geworden, und steht dir echt super :)
    Lg LeoLilie

    AntwortenLöschen
  9. Deine Shirts sind ja echt klasse geworden, stehen Dir total gut. Ich liebe ja diese Drapier-Effekte, aber bei dem schwarzweißen ist Dir ein echter Coup gelungen, einfach nur genial!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...